10 einfache Tipps den wert ihrer immobilie      vor dem verkauf zu steigern!

Tipp nr. 10 ist ein muss

 

Wer sich dafür entscheidet, die eigene Immobilie wieder abzustoßen, hat sich dafür genau den richtigen Zeitpunkt ausgewählt. Mit einem Zinsniveau niedrig wie nie zuvor und stetig steigenden Haus- und Grundstückspreisen kann ein erheblicher Gewinn erzielt werden. Viele potentielle Verkäufer fürchten sich trotzdem. Was, wenn die Gebrauchsspuren am Haus zu einem niedrigen Kaufpreis führen? Immerhin hat man in den meisten Fällen einige Jahre dort verbracht, dort gelebt und das lässt sich auch an der Immobilie sehen.

 

Es gibt einige einfache Tipps und Tricks, die man vor dem Hausverkauf beachten sollte. Schon mit kleinen Investitionen lässt sich der Gesamtwert einer Immobilie nämlich auch nach Jahren der Nutzung wieder erheblich steigern. In allen Fällen werden die Kosten für die Renovierung und Modernisierung weit von dem Ertrag übertroffen, der am Anschluss auf dem Immobilienmarkt erzielt werden kann. Aber wie lässt sich der Wert einer Immobilie gezielt steigern?

 

1. Die generelle Modernisierung

Viele Hausbesitzer sind überrascht, wie schnell die Standards, die beim Hausbau noch aktuell waren, nicht mehr gelten. Das gilt für die Energieeffizienz, für Dämmung und für viele andere Themen. Gerade dann, wenn ein älteres Haus erworben wurde, können diese Faktoren auch zu einer deutlichen Wertminderung führen. Wer aber Investitionen vornimmt, um in besonderen Bereichen den aktuellen Stand des Marktes zu erreichen, wird das keinesfalls bereuen. Modernisierungen sind darüber hinaus gefördert und lassen sich zu guten Konditionen finanzieren. Ein Win-Win für den Immobilienverkauf.

 

2. Energieeffizienz? Kleine Investitionen können reichen!

Neben einer umfassenden Sanierung, die Zeit, Ressourcen und Geld in Anspruch nimmt, können auch schon kleine Investitionen einen erheblichen Effekt haben. Der Austausch der Heizung ist dabei ein Klassiker. Dieser Bereich wird von Interessenten immer geprüft. Mit einer neuen Heizungsanlage kann eine deutliche Wertminderung durch die Interessenten verhindert werden. Im Gegenteil, der Wert der eigenen Immobilie steigt erheblich.

 

3. Das Eigentum aufteilen

Gerade dann, wenn ein Mehrfamilienhaus als Wertanlage gekauft wurde und nun wieder abgestoßen werden soll, sollte auf die Aufteilung der Wohneinheiten geachtet werden. Oftmals ist es möglich, die verschiedenen Bereiche einzeln zu verkaufen und somit einen größeren Gewinn zu erzielen. Auch die Wohnungen selbst sollten überprüft werden: Wenn mehrere Wohnungen vorhanden sind, könnten diese unter Umständen verkleinert oder zusammengelegt werden, um den Verkauf effizienter zu gestalten.

 

4. Alle Möglichkeiten für den Ausbau nutzen

Lässt sich der Dachboden noch in ein wohnliches Stockwerk verwandeln? War der Keller ursprünglich einmal als ein Ort für ein normales Zimmer vorgesehen? All diese Dinge machen einen entscheidenden Unterschied beim Immobilienverkauf. Alle Möglichkeiten für den Ausbau sollten genutzt werden. Ein ausgebauter Dachboden kann den Wert einer Immobilie empfindlich steigern - eine Chance, die man nicht verpassen sollte.

 

5. Auf einen Makler setzen

Es erscheint reizvoll, den gesamten Verkauf der Immobilie in Eigenregie zu erledigen. Vor allem die vermeintlichen Kosten führen oft auf den Verzicht auf professionelle Unterstützung. Dabei kann ein solcher Berater auch noch die letzten Prozente aus der eigenen Immobilie herausholen. Den Großteil der Kosten trägt ohnehin der Käufer - also warum auf einen guten Rat und eine bessere Vermarktung verzichten?

 

6. Die Immobilie neutral gestalten

Wenn die Immobilie vorher bewohnt wurde, ist es wahrscheinlich, dass Änderungen nach dem eigenen Geschmack vorgenommen worden sind. Und so sehr man auch die pinke Farbe im Kinderzimmer lieb gewonnen hat, sie könnte einen Käufer unter Umständen abstoßen. Es ist daher sinnvoll, wenn die Immobilie in einen möglichst neutralen Zustand versetzt wird. Der Käufer soll die Möglichkeit haben, in seinem eigenen Kopf Ideen für die Räume zu entwickeln und dabei nicht vom Geschmack des Verkäufers erschlagen zu werden.

 

7. Der Garten als repräsentative Grünfläche des Grundstücks

Viele Verkäufer unterschätzen den Wert, den ein gut gepflegter Garten haben kann. Es ist oftmals ein wahrer Blickfang für Interessenten und darüber hinaus sind die benötigten Mittel für eine Aufbesserung meist gering. Mit einem gut gepflegten Garten präsentiert sich das gesamte Grundstück - und somit auch die eigene Immobilie - in einem ganz anderen Kontext. Das ist absolute Pflicht, wenn man einen guten Preis für das Haus erzielen möchte.

 

8. Fassaden, Malerarbeiten und Präsentation

Neben dem Garten geht es auch immer um den restlichen Gesamteindruck des Hauses. Vielleicht stimmen alle Werte, die Energieeffizienz ist hoch, Lage und Zustand der Immobilie sind perfekt - aber die Außenwirkung ist schlecht. Fassaden leiden schnell, Putz bröckelt und Farbe verblasst. Mit ein wenig Investment in die Außenpräsentation, kann auch ein älteres Haus wie neu wirken. Der erste Eindruck ist immer wichtig. Das gilt beim Hausverkauf wie in jedem anderen Bereich des Lebens.

 

9. Sicherheitssystem

Bedauerlicherweise scheint das Problem mit Einbrüchen in Deutschland weiter zuzunehmen. Eine Horrorvorstellung für jeden, egal ob Eigentümer oder einfacher Mieter. Entsprechend hoch ist aber das Bedürfnis für Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Effiziente Sicherheitssysteme sind nicht mit einem so hohen Investitionsbedarf verbunden, wie man meinen würde. In Hinblick auf den Verkauf einer Immobilie sind sie aber ein Bonus und ein hervorragendes Argument, das für die Wertsteigerung einer Wohnung oder eines Hauses genutzt werden können.

 

10. Grundreinigung!

Bei all diesen Optionen wird die einfachste Möglichkeit oftmals vergessen: eine umfassende Grundreinigung der eigenen Immobilie. Vermutlich handelt es sich um eine der günstigsten Varianten in dieser Liste. Dafür ist sie mit einem großen Effekt verbunden. Wenn alles gereinigt ist, alle Fenster und Klinken geputzt, jeder Raum auf Hochglanz gebracht und jeder Teil der Immobilie auf neu poliert worden ist, hat das einen deutlichen Effekt auf die potentiellen Interessenten. Gerade hier lässt sich mit wenigen Mitteln und einer professionellen Putzfirma eine deutliche Wertsteigerung erfahren.

 

Mit diesen Tipps lässt sich in der heutigen Zeit der Wert einer eigenen Immobilie ganz erheblich steigern. Die Investitionen sind in der Regel gering, der Ertrag dafür umso höher.

 

WAS ist Ihre Immobilie wert

Online und zu 100% kostenlos